Vorlese-App für Android

Kinder Kopfhörer

Alle Eltern kennen es: Spätestens wenn sich die Kleinen ihr Lieblingslied zum 100sten Mal am Tag anhören, können Kopfhörer wahre Nervenretter sein. Auch für längere Autofahrten oder Reisen sind sie äußerst praktisch. Kinder können bequem eine DVD gucken oder ein Hörbuch hören, ohne dass die ganze Familie mithören muss.
Jedoch sind noch längst nicht alle Kopfhörer auch kinderfreundlich. Bei der Auswahl eines Kopfhörers für die junge Generation gilt es, einige Dinge zu beachten. Vor allem sollten Kinderkopfhörer leicht gebaut sein und doch eine gewisse Stabilität aufweisen, damit sie nicht schon nach wenigen Tagen den Geist aufgeben. Von Alina Pfülb.

Wir haben uns mal umgesehen und stellen einige Kinderkopfhörer vor, die, gemessen an den Kundenbewertungen, ganz vorne mit dabei sind.

Der SchlichteKopfhörer Philips SBCHL 140

Der Bügel-Kopfhörer Philips SBCHL 140 bietet aufgrund seiner sehr leichten und soliden Bauweise gutes Tragekomfort und Haltbarkeit. Zudem liefert er einen ausgewogenen Klang und die maximale Lautstärke beträgt 96 dB. Jedoch ist er , laut des Tester-Portals kopfhoerer.com, eher für Kinder ab fünf Jahren geeignet, da er sonst schlichtweg zu groß ist.
Mit seinem Preis von ca. 8 Euro im Handel liefert er ein akzeptables Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Philips SBCHL 140 ist zwar ein solides Produkt, weist aber auch keine Besonderheiten auf und ist in der Farbauswahl auf silber-grau beschränkt.


Der Perfekte


Der Philips SHK 1030 bietet dazu eine interessante Alternative. Er ist in jeder Hinsicht auf Kinder angepasst, angefangen mit dem leichten Kopfbügel und den Lautsprechern, die mit 30 mm ideal auf kleine Kinderohren passen, ohne zu drücken. Zudem ist er bei 85 dB abgeriegelt, sodass sich Kinder nicht die Ohren zu dröhnen können und das empfindliche Gehör geschützt wird. Ein besonders praktisches Feature ist der integrierte Lautstärkeregler. Der Hersteller selber empfiehlt diesen Kinderkopfhörer für Kinder ab sechs Jahren. Die Farbauswahl ist recht begrenzt, dafür werden aber zwei knallige Farben geboten. Der Philips SHK 1030 ist die grüne Variante und für ca. 15 Euro zu haben, während der Philips SHK 1031 die pinke Variante darstellt und zwar die gleichen Funktionen aufweist, aber minimal günstiger ist.
Alles in allem ist der Philips SHK 1030 ein gelungenes Produkt, das perfekt auf Kinder zugeschnitten ist.

 

Der Abwechslungsreiche

Ein etwas teureres Modell ist der JVC HA-KD5-P-E mit ca. 20 Euro Anschaffungspreis. Durch sein breites Kopfband und die weichen Ohrpolster ist auch ein längeres Tragen kein Problem. Eine besonders schöne Idee sind die im Lieferumfang enthaltenen Sticker, die von den Kleinen auf das Kopfband geklebt werden können. Nach Herstellerangaben ist der JVC HA-KD5-P-E auf einer Lautstärke von 85 dB begrenzt und schon für Kinder ab vier Jahren geeignet. Robust und stabil gebaut, ist er genau das richtige für Kinderhände. Ein weiterer Pluspunkt ist die große Farbauswahl aus vier knalligen Farben, die jedes Kinderherz höher schlagen lassen.

Ein Nachteil dieses Modells ist der fehlende Lautstärkeregler, der sich besonders im Auto als nützlich erweist, wenn sich das Kind eine DVD anschaut.
Der JVC HA-KD5-P-E ist ein gelungenes Produkt, das durch die bunten Farben und das nette Extra der Sticker Kinder zu begeistern vermag. Auch das Preis- Leistungsverhältnis ist okay.

Der Sicherste

Ebenso starke Qualitäten hat der Trust Sonin Kopfhörer. Er verfügt nicht nur über eine Lautstärkebegrenzung, sondern entspricht darüber hinaus, laut Herstellerangaben, der europäischen Sicherheitsnorm EN71 für Kinder. D.h. es wurden nur kinderfreundliche Materialen für die Herstellung verwendet. Und auch der Lieferumfang des Trust Sonin Kopfhörers beinhaltet als Highlight eine Reihe von Stickern. Seine Zielgruppe sind Kinder ab vier Jahren und ist ab ca. 20 Euro erhältlich. Ein Vorteil gegenüber den anderen Modellen ist hier vor allem das Kabel, das nur an einer Seite des Kopfhörers entlangführt. So wird dem lästigen Kabelwirrwarr vorgebeugt.

Zudem verfügt er über einen integrierten Lautstärkeregler am Kabel.

Fazit

Die Auswahl an Kopfhörer, die wirklich für Kinder geeignet sind, ist begrenzt.
Um die Kinder vor zu schweren Bässen und hoher Lautstärke zu schützen, sollten Eltern darauf achten, dass der Kopfhörer ab einer bestimmten Lautstärke abgeriegelt ist. Manche lassen sich auch manuell auf eine gewünschte maximale Lautstärke begrenzen. Da dies in den meisten Fällen nicht zu trifft, und/ oder man kein passendes Modell für seine Kinder findet, hier ein Tipp:

Einfach direkt nach Geräten suchen, die sich auf eine bestimmte Lautstärke abriegeln lassen. Damit hätte sich auch die Suche nach abgeriegelten Kopfhörern erledigt.

Die vier vorgestellten Modelle liegen in den Tests von kopfhoerer.com und alatest.de ganz vorn und haben auch auf Amazon überwiegend gute Kundenbewertungen erhalten. Jedes der vier Modelle hat seine ganz eigenen Stärken und Schwächen, aber schlussendlich sind es tolle kindergerechte Produkte. Dabei ist sowohl für den kleinen als auch für den großen Geldbeutel etwas drin.

Weblinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.